Montag, 17. Juli 2017

Wir können wirklich nichts dafür ...

Gewöhnliche Springwolle (Lat.: Subsultima lana)

Die gewöhnliche Springwolle wird auf der ganzen Welt
meistens in Knäuel gezüchtet und ist dann im Handel weltweit zu erhalten.

Ihre hervorragendste Eigenschaft ist sicher, dass sie jederzeit und ohne Vorankündigung in Einkaufswagen strick- und häkelsüchtiger Menschen, welche meist weiblich sind, springen, selbst auf mehrere Meter Entfernung .

Dort verweilen sie, um sich an die Strick- bzw Häkelsüchtige zu binden und ihre Mitnahme zu erzwingen. Sie tun das meist auf so charmante Art, das die strick-/häkelsüchtige Frau (Lat.: Anima Cupida) gar nicht anders kann, als die Springwolle zu adoptieren.
Meist erfolgt die Besetzung des Einkaufswagens durch die Springwolle in kleineren bis größeren Gruppen. Zu Hause angekommen schließt sie sich den bereits vorhandenen Gruppen an und gemeinsam bilden sie Rudel oder gar große Herden.

Internationalen Berichten zufolge, richten betroffene Süchtige eigens Kisten, Regale und sogar eigene Räume für die Springwolle ein und widmen sich liebevoll und ausgiebig ihren Rudeln in ihrer Freizeit.

In neuerer Zeit hat die Springwolle selbst das Internet erobert und erschleicht sich per Post die Zuneigung entsprechend konditionierter Personen.
Ein wirksames Gegenmittel gegen die Übergriffe der gewöhnlichen Springwolle sind der Wissenschaft derzeit nicht bekannt. Prof. Dr. Ernst Wollati vom Institut für staatliche Forschung gegen Springwolle berichtet in einem Exclusivinterview dazu :
„Obwohl das Phänomen der gewöhnlichen Springwolle schon seit Jahrzehnten weltweit ein Problem ist, steckt die Forschung zu diesem Thema noch in den Kinderschuhen.
Wir arbeiten mit Hochdruck an der Lösung dieser Aufgabe!“

Auch sei das Verhalten der Springwolle eng mit der Symptomatik der Anima Cupida verbunden, da eine emotional- energetische Verbindung besteht, die bislang nicht erklärlich ist (Anmerkung der Autorin: Dieses Phänomen und Einzelheiten zum Thema Cupidus Lana, Wollsucht, ist in Vorbereitung).

Erst, wenn diese therapeutisch behandelt werden würde, wäre es eventuell möglich, den überfallartigen Übergriffen der Springwolle herr zu werden.

Non nomem

Diese Botschaft erreichte mich über Whats App.

Kommentare:

  1. .............lach...............wie wahr, wie wahr..........
    lg eva

    AntwortenLöschen
  2. .......ich schliesse mich an. Auch durch den Computer schleicht sich die Springwolle ein.

    Liebe Grüsse Traudel

    AntwortenLöschen
  3. hihi, ich lach mich gerade schlapp! Wie wahr und wir können wirklich nichts dafür!
    Liebe Grüße Moni

    AntwortenLöschen
  4. Das erklärt meine überquellenden Schubladen. Und ich dachte, es läge an mir :-)

    AntwortenLöschen
  5. Da sieht man es: ich kann gaaaar nix dafür.... 😂😁😁

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine nette Nachricht!
Ich freu mich sehr darüber!